Appenzellerland – Magnifique

image001Die Kantone Appenzell Ausserrhoden und Appenzell Innerrhoden sind Ehrengäste am Marché Concours 2015 in Saignelégier

Logo_AR_Links modif Logo_AI_Rechts modif

Die beiden Appenzeller Kantone treten vom 7. – 9. August 2015 zusammen als Ehrengäste am Marché-Concours national de chevaux in Saignelégier auf. Die beiden Kantonsregierungen werden am Samstag und Sonntag in Saignelégier vollzählig anwesend sein. Unter dem Motto „Appenzellerland – Magnifique“ präsentiert sich das Appenzellerland als traditionelle und innovative Region, mit viel Charme und Pfiff.

Pferd, Tradition und Brauchtum im Mittelpunkt
Die Hauptprogrammpunkte der beiden Gastkantone bilden der Gala-Abend am Samstag sowie das Festbankett und der Festumzug am Sonntag. Der Gala-Abend und das Festbankett sind appenzellisch geprägt, mit jeweils einem typischen musikalischen Rahmenprogramm. Am Festumzug werden 18 Pferde-Formationen mit rund 80 Pferden und 120 mitwirkenden Personen teilnehmen. Elf Gespanne bilden das Highlight dieses Umzugs: zwei Freiberger-Zuchtfamilien, drei Reitverein-Delegationen, drei Offroadkjöring Teams, eine 16er Quadrille und ein Blochgespann sowie 20 Botzerössli. Weitere Höhepunkte sind einheimische Blasmusiken, Trachtenfrauen und Silvesterchläuse. Über 400 Appenzellerinnen und Appenzeller sorgen für einen wahren Ohren- und Augenschmaus. Dabei setzen die beiden Kantone ganz auf das gelebte Brauchtum im wunderschönen Appenzellerland.

Appenzeller Tracht Urnäscher Bloch

Gastregion Appenzellerland – modern und ideenreich
Das Appenzellerland mit seinen sanften Hügeln, den typischen Streusiedlungen und dem Alpsteingebirge ist Freizeit- und Naherholungsgebiet für Touristen und Tagesgäste. In Appenzell Ausserrhoden und Appenzell Innerrhoden hat die Landwirtschaft und das damit verbundene Brauchtum einen hohen Stellenwert. Die Appenzeller sind stolz auf ihre Bräuche und pflegen sie das ganze Jahr: Alpfahrten im Frühling, „Stobete“ als Alpfeste im Sommer, Viehschauen im Herbst und am 13. Januar die Ausserrhoder Silvesterchläuse. Das wichtigste Ereignis in Appenzell Innerrhoden ist die Landsgemeinde. Am letzten Sonntag im April versammeln sich rund 3‘000 Stimmberechtigte auf dem Landsgemeindeplatz in Appenzell zur feierlichen Stimmabgabe.
Viehschau im AppenzellerlandTrotzdem kommt die Moderne nicht zu kurz: Erfolgreiche Unternehmen mit traditionellen wie auch innovativen Produkten sind im Appenzellerland reichlich zu finden. Schweizweit oder sogar Europaweit bekannt sind Produkte wie der Appenzeller Käse mit seinem geheimnisvollen Rezept, die Appenzeller Biberli oder das „Quöllfrisch“ einer innovativen Bierbrauerei sowie natürlich der berühmte Appenzeller Alpenbitter. Die Mischung aus 42 Kräutern, welche dem Appenzeller Alpenbitter seinen unvergleichlichen Geschmack verleiht, ist streng geheim. Nur zwei Personen sollen deren genaue Zusammensetzung kennen.

Die appenzellische Wirtschaft ist dank der hohen Diversifikation der Branchen äusserst robust und behauptet sich im Wettbewerb. Die Textilindustrie hat nach wie vor einen hohen Stellenwert. Neben den traditionellen Webereien und der Textilveredelung, haben sich verschiedene Firmen auf die Produktion von funktionalen und technischen Textilien konzentriert. Ein weiterer erfolgreicher Wirtschaftszweig ist die Elektrotechnik mit weltweit tätigen Grossunternehmen sowie vielen Zulieferanten. Die ausgewogene Mischung aus KMU und grossen internationalen Unternehmen macht das Appenzellerland zu einem attraktiven Standort für jeden Betrieb.

Der Weg der Gesundheit führt ebenfalls über das Appenzellerland, denn beide Kantone sind eine Oase der Gesundheit. Man kann fast sagen, im Appenzellerland wurde «Wellness» erfunden. Mit traditionellen Heilkräuteranwendungen kann bei jedem Aufenthalt neue Energie getankt werden. Fast 250 Heilpraktikerinnen und Heilpraktiker ziehen Gäste aus dem In- und Ausland an. Die Privatspitäler und zahlreiche Rehabilitationsangebote erfreuen sich einer hohen Nachfrage aus dem In- und dem Ausland. Der Bereich Gesundheit hat eben eine lange Tradition und ist zu einem Standbein des Tourismus geworden.

Besuchen Sie den Marché Concours 2015! Bei unserem Produkte- und Informationsstand erleben Sie echte Appenzeller Atmosphäre. Degustieren Sie die einzigartigen Appenzeller Produkte, lassen Sie sich in die Welt des Hackbretts einführen oder finden Sie ein passendes Angebot für ihren nächsten Urlaub. Es wartet ausserdem ein Wettbewerb mit attraktiven Preisen auf Sie.

Wir freuen uns über jeden Besuch. «Chönd zonis» !
Trogen

Mehr Informationen: www.ar.ch / www.ai.ch