Zürich 2016

Pressekonferenz vom 26. April 2016 :
160426_MKJura_Zurich_MC_DE

Zürich freut sich auf Saignelégier

Moderne und Tradition, Urbanes und Ländliches, Internationales und Lokales – diese Vielfalt prägt den Kanton Zürich. Nebst Sechseläuten und Streetparade erwartet die Zürcherinnen und Zürcher dieses Jahr ein ganz besonderes Fest im Jura.
ZHpano_ZueriWest_2015_lowresInternationale Ausstrahlung und lokale Eigenständigkeit, wirtschaftliche Dynamik und gesellige Gemütlichkeit, Leidenschaft und Pragmatik, kulturelle und landschaftliche Vielfalt, die geballte Energie der Metropole und die wohltuende Ruhe der intakten Natur – diese Gegensätze zeichnen den Kanton Zürich aus.

Neben dichter bebauter Grossstadt findet man im Kanton Zürich auch kleine Dörfer und Landwirtschaftsflächen sowie ausgedehnte Wälder, Auen und sogar Berggebiete. Fast ein Drittel des gesamten Kantonsgebiets besteht aus Wald und 42 Prozent der Fläche werden landwirtschaftlich genutzt. Dort wächst auch Obst, Gemüse, vor allem aber sind es Ackerland und Wiesen – wo auch die über 43‘000 Milchkühe weiden, die auf Kantonsgebiet leben.

Zürich feiert gerne

Die Zürcherinnen und Zürcher lassen es gerne Krachen. Sei es an der grössten Technoparty der Welt, der Streetparade, oder am traditionellen Frühlingsfest der Zürcher Zünfte, dem Sechseläuten, bei dem der Böögg sein explosives Ende nimmt. Das grösste und beeindruckendste Pferdefest aber veranstalten die Jurassier – umso mehr freut sich der Kanton Zürich, diesen Sommer Ehrengast am Marché-Concours National de Chevaux in Saignelégier zu sein.
ZHpano_Bachtel_2012_lowresKanton Zürich
Zürich Tourismus