Ein Erfolgsrezept

Der Grundgedanke des Marché-Concours
Die Begeisterung für eine gute Sache und die Freiwilligenarbeit sind die zwei Grundfesten des Erfolgs des Marché-Concours.

Das Organisationskomitee zählt 30 Personen, neun davon bilden den Führungsausschuss. 18 Präsidenten der Unterkomitees garantieren für einen reibungslosen Ablauf dieses nationalen Anlasses. Zum Organisationskomitee gehören zudem die Präsidenten der Pferdezuchtgenossenschaften der Freiberge und Vertreter der regionalen landwirtschaftlichen Organisationen. 150 freiwillige Mitarbeitende verrichten ihre übertragenen Aufgaben in ihren Teams. Reglemente und Ausführungsbestimmungen sind kurz und halten nur das Wesentliche fest.

An den Sitzungen des Organisationskomitees werden die zu leistenden Aufgaben bei guter Laune besprochen und anstehende Probleme mit einem zielorientierten Geist gelöst.

Ein Sommerfest
Seit 25 Jahren lädt der Marché-Concours jährlich einen Schweizer Kanton oder eine Region aus der französischen Nachbarschaft als Ehrengast nach Saignelégier ein. Diese Einladungen bedingen eine vorausschauende Planung. Die ersten Kontakte werden drei Jahre zum Voraus aufgenommen.

Seit einigen Jahren dehnt sich der Marché-Concours auf eine Woche aus. Mit der Semaine du Cheval, der Woche des Pferdes, erfährt er eine zusätzliche Bereicherung. In den Tagen vor dem Festbeginn werden verschiedensten Angebote rund ums Pferd angeboten: Pferdeschauen, Kutschenfahrten, Pferdekenntnis und weiteres mehr. Bei diesen Begegnungen erleben die Teilnehmer zusätzlich die Schönheit der Freiberge, wo das Pferd ein Bestandteil der Landschaft und der Kultur ist.

Im Jahre 1996 fanden erstmals offizielle Rennen des Schweizerischen Pferderennsportverbandes eine Woche vor dem Marché-Concours in Sainelégier statt. Seit einiger Zeit laufen diese Pferde am Freitagabend zum Auftakt des grossen Festes in einem Nachtrennen.

Das Hauptereignis der Freiberge mit all seinen Darbietungen nimmt für die Verantwortlichen mit Vor- und Nachbereitung einen Monat intensiver Arbeit in Anspruch. Die Organisatoren wirtschaften mit einem Millionenbudget. Man fand Sponsoren, welche einen Viertel der Ausgaben mittragen. Damit ist es möglich, die Eintrittspreise tief zu halten. Die Kinder geniessen Gratiseintritt.

Der Marché-Concours – ein Unternehmen
Um den Fortbestand dieses jährlich wiederkehrenden grossartigen Anlasses zu garantieren, braucht es ein dauerndes Überdenken der Organisationsabläufe und innovatives Denken und Handeln. Eine spezielle Sorgfalt gilt all den freiwilligen Helfern. Der Marché-Concours versteht sich als grosses Unternehmen, welches auf Ressourcen unterschiedlichster Fähigkeiten bauen kann. Diese Gemeinschaftsaufgabe verbindet die Pferdezüchter und ihre Familien mit den Behörden, den Handwerkern und Gewerbetreibenden der Region. Hunderte von Freiwilligen tragen schlussendlich dazu bei, dass in Saignelégier immer wieder ein einmaliges, unvergessliches Volksfest zu erleben ist.